Pflegeleichte Pflanzen für den Campingplatz

Du kannst deine Parzelle komplett zubetonieren. Das ist praktisch und pflegeleicht. Aber paradiesisch ist das nicht.

Um einen Dauercamping-Platz nett zu gestalten, gehören ein paar Blumen darauf.

Wie soll man aber vorgehen, wenn man das Grünzeug nicht ständig gießen und pflegen kann? Die meisten von uns sind nicht den ganzen Sommer auf dem Campingplatz, sondern maximal am Wochenende.

Das heißt, wir brauchen pflegeleichte Blumen, die auch mal eine Woche ohne Wasser auskommen können. Nicht, dass ich zu Hause den besonders grünen Daumen hätte, aber immerhin gebe ich mir Mühe und freunde mich mit einem Kompromiss an.

Na klar, ich hätte auch gerne ein florales Feuerwerk und ein Meer von bunten Blühern. Manchmal muss man aber einfach das beste aus der Situation machen. Die Alternative bilden für mich pflegeleichte Pflanzen.

Heute möchte ich dir erzählen, wie ich vorgehen werde:

Zunächst plane ich ein kleines Kräuterbeet mit mainstream-Kräutern wie Petersilie, Minze und Schnittlauch. In praller Sonne und mit wenig Wasser sollen zudem Rosmarin und Thymian gut wachsen.

Daneben ist mein Traum, ein bis zwei Johannisbeer-Stöcke zu pflanzen, sozusagen als Nasch-Beeren. Ein Campingplatznachbar hat mir erzählt, dass diese ganz gut gedeihen sollen, hier, auf relativ lehmigen Boden an der Ostsee.

Mein Hauptthema werden aber pflegeleichte Pflanzen sein. Ich werde eine günstige Beetumrandnung, wie sie etwa hier von Hagebau in großer Auswahl angeboten werden, besorgen. Für meine Kräuter besorge ich mir die praktischen Beetwander. Zwar sind Beetumrandungen aus Stein unempflindlicher, aber ich finde Holz in diesem Fall schöner.

Da ich meine Kohle nicht zum Fenster herausschmeißen will, möchte ich keine Experimente wagen und setze von vornherein auf pflegeleichte Pflanzen. Aber was genau versteht man unter pflegeleichten Pflanzen? Ich für meinen Teil möchte möglichst blühende Pflanzen haben, die mehrjährig sind oder sich von selbst immer wieder aussähen.

Wenn es nicht regnet, greife ich am Wochenende zur Gießkanne und wenn es sein muss, zupfe ich auch mal die vertrockneten Blüten ab. Das reicht mir aber auch schon. Nicht jeder Camper ist ein eingefleischter Florist. Ich möchte es mit wenig Aufwand muckelig haben.

Lavendel Foto: Fotolia©JulietPhotography

Zum Beispiel kann Lavendel hervorragend Sonne ab und mag karge Böden. Deine Bedürfnisse und die Bedürfnisse deiner pflegeleichten Wunschpflanze sollten einigermaßen vereinbar sein.

Neben Bau und Gartenmärkten,  bekommt man eine gute Pflanzenqualität bei den renommierten Pflanzenversendern.
Bakker und Gärtner Pötschke zum Beispiel agieren schon seit Jahren auf dem Gebiet – sie gehören zu den zuverlässigen Versendern und genießen einen guten Ruf. Gerade bei Ahnungslosen ist der Online Versand eine bequeme und charmante Lösung. In den mir bekannten Baumärkten finde ich erst keinen Verkäufer und wenn doch, kann hilft er auch eher halbherzig. Und selber habe ich einfach keine Ahnung. Deswegen lese ich mich in Ruhe durch das Sortiment der Pflanzen Versender und bestelle dann von zu Hause aus.

Ich habe recherchiert, welche Pflanzen für einen Dauercampingplatz geeignet sind, und vielleicht ist hilft dir meine Liste zu deiner eigenen Orientierung.

Pflegeleichte Pflanzen für den Campingplatz

Phlox – Foto: Fotolia ©elen31
  • Phlox – kann sonnig stehen, mehrjährig, blüht Juli-September
  • Sonnenhut – sonnig bis halbschattig, mehrjährig, in der Regel mehrjährig, blüht Juni-Dezember
  • Astilbe – halbschattig bis schattig, mehrjährig, blüht Juni bis Anfang September
  • Fetthenne – sonnig bis halbschattig, mehrjährig, blüht August – September
  • Pfingstrosen – sonnig, mehrjährig, blüht März bis Juni
  • Lavendel – sonnig, mehrjährig, blüht Juli-August
  • Rhododendron / Azaleen – kann groß werden, halbschattig, mehrjährig, blüht Mai bis Juni
  • Königskerze – sonnig, wächst hoch, mehrjährig, blüht Juni bis August
  • Gräser – z.B. Lampenputzergras, sonnig, mehrjährig, blüht Juli – Oktober

Fazit:

Es gibt ein paar schöne, weniger pflegeintensive Pflanzen, die man auch auf dem Campingplatz pflanzen kann. Außerdem wertet ein kleines Kräuterbeet die Parzelle um nützliche Küchen-Helfer auf. Übrigens lohnt es sich,  im Herbst eine Lore Pflanzenzwiebeln in deine Erde buddelst – dann wirst du in der nächsten Campingsaison wunderschön begrüßt! Schaut mal hier bei Bakker oder Gärtner Pötschke hinein. Folge mir auch auf Facebook!

 

 

 

Enthält Partnerlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.