Wieviel kostet eine Duschmünze?

Foto: Fotolia © Pictures4you

Reizthema „was kostet eine Duschmünze auf dem Campingplatz?“.

Einige Campingplätze haben bereits eine Wasser-Flatrate (die man natürlich auch bezahlen muss), die meisten Campingplätze hühnern jedoch immer noch mit Duschmünzen herum.

Abenteuer Münzautomat

Wer kennt es nicht, das Abenteuer „zum ersten mal mit einer Duschmünze duschen“: Zunächst muss man sich eine Duschmünze zu den spärlichen Öffnungszeiten der Rezeption ergattern. Das alleine kann schon ein halber Staatsakt werden. In der Regel ist die Rezeption nämlich dann nicht besetzt, wenn man duschen möchte. Meistens bis 18:00 Uhr. Und man ist pünktlich um 18:05 Uhr da.

Wenn man dann den Jackpot in Form einer Duschmünze gewonnen hat, kann das Duscherlebnis endlich losgehen.  Erstmal reißt man sich die Klamotten vom durch reichlich Bratwurst gestählten Luxuskörper, um dann festzustellen, dass der bescheuerte Münzeinwurf-Automat VOR der Kabine ist.

Also wird sich erstmal wieder das Handtuch um die Hüften geschwungen und der zur Kabine passende Automat gesucht. Spätestens, wenn man ihn gefunden hat, ist man schweißgebadet.

Als nächstes muss man die Duschmünze so in den Schlitz zwirbeln, dass sie hereinpasst. Denn die Brille liegt bereits unter Bergen der vollgepupten Klamotten.
Hat man es dann endlich geschafft und das Wasser läuft, kommt Hektik auf. Man will schließlich keine Sekunde des prickelnden Wassers verschenken. Die ersten 45 Sekunden bringt man damit zu, die richtige Temperatur zu justieren.
In den darauffolgenden 15 Sekunden wäscht man sich panisch die Haare, peelt seinen Körper, nimmt eine Haarkur, rasiert sich die Beine, liest Goethes „Faust“ und lässt danach – völlig aus der Puste – die restlichen 3 Minuten des Wassers gelangweilt über sich ergießen.

Tja, vier Minuten einschätzen zu können – schon daran kann man leicht scheitern. Ich übrigens auch. Deswegen freue ich mich über unseren neuen Campingplatz, bei dem ich einfach so vor mich hinduschen kann. Zwar muss ich alle paar Sekunden den Wasserknauf drücken, aber herrje – man will ja nicht auch noch darüber motzen.

Wieviel kostet eine Duschmünze auf dem Campingplatz?

Jeder Campingplatz hat eigene Preise und auch unterschiedliche Zeitintervalle. Als Richtwert kann ich sagen, dass ich auf dem letzten Campingplatz mit Duschmünzeinwurf für vier Minuten 60 cent bezahlt habe. Klingt nicht viel, mit vier Personen summieren sich die Kosten aber. Lange Haare sollte man am besten nicht haben, um nicht zwei Münzen zu benötigen.

Die Gretchenfrage lautet: „Stinken oder arm werden?“

Machen wir doch mal eine Jahres-Rechnung auf.
Wenn ich mit vier Personen an 15 Wochenenden auf dem Campingplatz bin und wir jeder einmal duschen: 15 Tage x 4 Münzen a 0,60 Euro = 36 Euro
Zusätzlich verbringe ich die Ferien im Sommer dort und dusche täglich: 21 Tage x 4 Münzen a 0,60 Euro = 50,40 Euro
Plus je eine Woche in den Frühjahrs und Herbstferien. 7 Tage + 7 Tage = 14 Tage x 4 Münzen a 0,60 Euro = 33,60 Euro

Summa sumarum kostet der Dusch-Spaß übers Jahr gerechnet 120 Euro für eine vierköpfige Familie. Zum Vergleich: Wir zahlen eine sogennannte Dusch-Pauschale in Höhe von 42.- Euro – pro Platz.

Natürlich bräuchte man in den Ferien nicht unbedingt jeden Tag duschen, viele tun es dennoch. Ich gebe zu, dass ich eine Dusche genieße, aber bei Münz-Duschen eher mal darauf verzichte. Aus purem Geiz, versteht sich. Alles in allem muss man sich den Preisen des ausgesuchten Campingplatzes eben fügen. Dennoch höre ich immer wieder, wie sehr die Preise der Duschmünzen auseinanderklaffen. Bis zu einem Euro pro Zeitintervall kann da auf dich zukommen. Ich finde, bei einem Euro ist die Grenze wirklich erreicht.

Was wäre deine Schmerzgrenze für eine Duschmünze?

2 Comments

  1. Angelika sommer
    17. Juli 2017

    Gerade erlebt auf dem Stellplatz in xanten. Auf die frage ob wir auch das santitätgebäude nutzen wollten, würde uns für eine Nacht und zwei Personen 3,50 Euro in Rechnung gestellt. Mein Mann hat nicht geduscht, ich wohl 1x für 3,50.
    Toppen kann das noch der Stellplatz in St Peter Wording. Zutritt zur Dusche 1,00 und jede Minute duschen 0,50 Cent. Das nenne ich abgeschwächt und unverschämt.

    Antworten
    1. Caren TuL
      17. Juli 2017

      Danke für deinen Kommentar – ja, das ist schon richtig viel Geld für „mal eben kurz duschen“…Liebe Grüße Caren

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.